Naturpark de Oyambre

tabelle_oyambreEin Paradies zwischen Bergen und Ozean !

Direkt vor der Haustür des Surfcamp, in dem ursprünglich Küstengebiet zwischen Comillas und San Vicente de la Barquera, liegt der Strand und Naturpark de Oyambre. Mit 57 Quadratkilometern ist er eines der wichtigsten geschützten Küstengebiete Nordspaniens. Diese einzigartige Landschaft bietet unzählige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten.

oyam_fluss_2

Zum Naturpark gehören die Flussmündungen Ría de La Rabia und Ría de San Vicente de la Barquera, die zu einer Kanu- oder Raftingtour einladen. Die langen Sandstrände von Merón und Oyambre bieten ideale Bedingungen für Surfvergnügen und Badespass, aber auch zum Spazierengehen oder Joggen. Das Bergmassiv des Küstengebirges Monte Corona mit seinen ausgedehnten Waldbeständen eignet sich ideal für Erkundungstouren und Ausflüge zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

bilderbuch_Oyambre_elementsurf_surfcamp_spanien_surfkurs_wellenreitenOyambre_playa_Reef_elementsurf_surfschule_wellenreiten_lernen_surfcamp_spanien

Die Stranddünen, das sumpfige Küstenland von Oyambre und die saftig grünen Wiesen runden die Naturidylle ums Surfcamp ab. So bildet der friedliche Naturpark einen Gegensatz zum lebhaften Treiben in den Küstenstädten Kantabriens.

Wanderer_im_Sonnenlicht_surfcamp_spanien_surfen_surfkurs_wellenreiten